Was sind Rejectkosten und wie vermeide ich diese?

Der korrekte Aufbau und die richtige Positionierung der Kodierzeile und OCR-B1-Schrift sind die Voraussetzungen, dass die automatisierte Verarbeitung der Belege erfolgen kann.

Falls die Zahlungsbelege/Einzahlungsscheine nicht den Vorgaben von PostFinance entsprechen, kann dies zu Rejects (Rückweisungen) führen und es können bei der Verarbeitung Störungen auftreten. Diese Rejects sind mit Kosten verbunden. 

Die in Cura Fundraising generierten Spendenbriefe mit Einzahlungsscheine (PDFs) sind durch die PostFinance geprüft und für gut befunden

Mit der Anmeldebestätigung der PostFinance erhalten sie unter anderem ein Raster zur Kontrolle vom Aufbau und der Positionierung der Kodierzeile erhalten.

Um Rejectkosten zu vermeiden, erstellen sie eine Kampagne mit mindestens 5 Empfänger. Drucken sie die Spendenbriefe aus und prüfen sie die Positionierung der Kodierzeile. Bei Problemen mit der Positionierung folgen sie dieser Anleitung



Die häufigsten Fehler, die beim Drucken entstehen können, sind:

  • ESR/ESR+ Belege nicht korrekt geschnitten, dadurch Falschpositionierung der Kodierzeile
  • ESR/ESR+ Belege wurden falsch im Fach eingelegt, dadurch Falschpositionierung der Kodierzeile
  • ESR/ESR+ Belege wurde mittels manueller Zufuhr gedruckt, dadurch Falschpositionierung der Kodierzeile
  • Zu schwacher Druck, dadurch kann die Kodierzeile nicht maschinell verarbeitet werden