QR-Rechnungen ohne Zahlungspflichtigen erstellen

QR-Rechnungen in Kampagnen mit Kontakten werden von Cura automatisch personalisiert. Jede Person oder Organisation identifiziert sich eindeutig durch ihre Referenznummer.

Dieses Konzept entspricht dem bisherigen «orangen Einzahlungsschein mit Referenznummer».
Der Nachteil: Die angeschriebenen Kontakte müssen bereits bei der Erstellung bekannt sein.

Ist das nicht der Fall, kam bis zum September 2022 der «rote Einzahlungsschein» (ohne Referenznummer) zur Anwendung. Diese Funktion kann auch mit den QR-Rechnungen in Cura genutzt werden.


Unpersonalisierte QR-Rechnungen

So gehen Sie vor: Erstellen Sie wie gewohnt eine neue Kampagne in Cura. Allerdings nutzen Sie hierzu eine leere Gruppe (ohne Mitglieder). Falls Sie in Ihrem Mandanten noch keine solche Gruppe vorfinden, erstellen Sie vorab eine neue.




Nach dem Speichern publizieren Sie die bereitgestellte Kampagne:




Wählen Sie anschliessend im Zahnrad-Menü «QR-Rechnung ohne Zahlungspflichtigen generieren»:




Nun erhalten Sie eine unpersonalisierte QR-Rechnung mit offenem Betrag und ohne Brieftext und Empfänger. Lediglich die Kampagne wird in der Referenznummer einkodiert. Eintreffende Spenden werden somit später automatisch auf die korrekte Kampagne gebucht.

Auch der Absender wird beim Eingang der Spende ersichtlich sein. Diese QR-Rechnung können Sie z.B. drucken und auflegen, mit einem Serienbrief kombinieren, oder via Newsletter versenden.




Tipp: Eine QR-Rechnung ohne Zahlungspflichtigen können Sie auch in einer Kampagne mit Kontakten nutzen. So lassen sich beide Arten – personalisiert und unpersonalisiert – kombinieren.


Zusätzliche Informationen

Möchten Sie zusätzliche Informationen auf der QR-Rechnung anbringen? Sie können dem Spender als Referenz dienen, oder der Absender übermittelt seinerseits eigene Informationen – z.B. zum gewünschten Verwendungszweck einer Spende.

Öffnen Sie hierzu auf der Kampagne im Reiter «Spendenbrief» die erweiterten Einstellungen und befüllen Sie das Feld «Zusätzliche Informationen». Es stehen Ihnen max. 140 Zeichen zur Verfügung:




Diese Informationen werden in der Folge auf der QR-Rechnung angedruckt:




Tipp: Möchten Sie das Feld auf der QR-Rechnung leer lassen aber dennoch anzeigen? Fügen Sie dazu einfach ein Leerzeichen ein.

Wichtig: Die «zusätzlichen Informationen» können Sie auch mit personalisierten QR-Rechnungen in Cura kombinieren – z.B. als Referenz für den Empfänger.


Spendeneingang über eine unpersonalisierte QR-Rechnung

Cura ordnet die Transaktion beim Eingang automatisch der entsprechenden Kampagne zu. Die Details zum bislang unbekannten Absender (Debitor) werden in der Zahlung aufgeführt. Auch die «zusätzlichen Informationen» sind ersichtlich, falls diese bei der Zahlung verwendet wurden.

In der Regel weisen Sie die Spende nun einem bestehenden oder einem neuen Kontakt zu. Anschliessend kann die Spende verdankt werden: