Wie funktioniert die Segmentierung?

Mit der Segmentierung kann eine Auswahl von Elementen wie z.B. Spenden, Kampagnen oder Kontakte zusammengestellt werden. Die Regeln hierfür definieren Sie selbst und verknüpfen dabei Eigenschaften wie z.B. Anzahl Spenden und Spender-Geschlecht miteinander.

Somit ist auch die im Fundraising elementare Aufschlüsselung der Spender nach RFM möglich:

  1. Recency: Aktualität von Spenden
  2. Frequency: Häufigkeit von Spenden
  3. Monetary: Spendenumsatz


Die erfolgte Segmentierung kann nach der Erstellung weiterverarbeitet werden. Je nach Typ der darin enthaltenen Elemente (z.B. Personen) sind unterschiedliche Aktionen möglich.

Beispiel:

  1. Neue Gruppe aus einer Segmentierung erstellen, welche Personen beinhaltet
  2. Neue Gruppe aus einer Segmentierung erstellen, auf Basis von Spenden und der damit verknüpften Personen / Firmen / Familien
  3. Kennzahlen aus einer Segmentierung gewinnen, welche Spenden beinhaltet


Verschiedene Segmentierungsvorlagen werden von Cura ohne Ihr Zutun zur Verfügung gestellt, wie z.B. «alle Spenden eines Jahres», Segmentierung nach RFM und weitere. Sollten Sie Unterstützung bei der Erstellung eigener Segmente benötigen, kontaktieren Sie uns via Intercom.

Tipp:
Wurde eine Segmentierung einmal erstellt, so kann sie immer wieder genutzt werden, da sich ihr Inhalt selbständig aktualisiert. Werden also z.B. nachträglich Spenden von weiblichen Kontakten getätigt, müssen Sie Ihre diesbezügliche Segmentierung nicht wieder neu anlegen: die neuen Spenden erscheinen automatisch in Ihrer bestehenden Segmentierung.